LOGO DMA
Deutsche Maritime Akademie
LOGO DMA
DMA   wie unpassend  
 
 
 
 
 
 

Welthandel und Welthandelsflotte

• Im Jahr 2011 stieg das Welthandelsvolumen um 5%. Insgesamt wurden 8,84 Mrd. t Güter im seewärtigen Welthandel transportiert.

• Rund 32,1% des seewärtigen Welthandels entfielen in 2011 auf den Transport von Rohöl und Mineralölprodukte. Auf Eisenerz, Kohle und Getreide entfielen rund 26,8%. Der Rest entfiel auf Stückgut, Ro-Ro und zunehmend auf Containertransport

• Die weltweite Seetransportkapazität belief sich auf 1.461,8 Mio. dwt (+8,4%), rund 41,4% entfielen auf Massengutschiffe, rund 34,4% auf Tanker und rund 13,5% auf Containerschiffe.

• Die Welthandelsflotte setzte Anfang diesen Jahres 48.197 Seeschiffe im internationalen Seeverkehr ein:

• 11.338 Tankschiffe mit einer Tragfähigkeit von 503,0 Mio. dwt,
• 4.993 Containerschiffe mit einer Tragfähigkeit von 196,9 Mio. dwt,
• 16.822 General-Cargo-Schiffe mit einer Tragfähigkeit von 105,3 Mio. dwt,
• 9.403 Massengutschiffe mit einer Tragfähigkeit von 605,8 Mio. dwt,
• 4.077 Passagierschiffe mit einer Tragfähigkeit von 6,4 Mio. dwt.

Maritime Wirtschaft in Deutschland

  Kennzahlen zur maritimen Abhängigkeit der
Bundesrepublik Deutschland
  Deutscher Aussenhandel
  Deutsche Handelsflotte
 

Container

 

Schiffbau

  Schiffspassagen
  Fischerei und Fischereiflotte
  Binnenschifffahrt
  Welthandel und Welthandelsflotte
  Rohstoffe
     
Jahresbericht 2012
icon pdf Fakten und Zahlen zur maritimen Abhängigkeit
der Bundesrepublik Deutschland
     
       
       
Quelle: Deutsche Marine / Flottenkommando, Dezernat Handelsschifffahrt Marineschifffahrtleitung      
       
DMA
leinen los!schriftenreihen dmapressetermineechofreizeitfischereienergiebinnenschifffahrtaussenhandelziele der dmaimpressumkontaktLinksBeiratFoerdererdownloadsstiftungsvorstand dma