LOGO DMA
Deutsche Maritime Akademie
LOGO DMA
DMA   wie unpassend  
 
 
 
 
 
 

Deutscher Aussenhandel

• Im deutschen Außenhandel wurden im Jahr 2011 insgesamt 986,6 Mio. t (+2,8%) mit einem Wert von 1.962 Mrd. EUR (+11,1%) über die Grenzen transportiert. Der Anteil der Ausfuhren betrug 376,4 Mio. t (+3,8%) mit einem Wert von 1.060,0 Mrd. EUR (+10,5%), der Anteil der Einfuhren betrug 610,1 Mio. t (+2,2%) mit einem Wert von 902,0 Mrd. EUR (+11,9%).

• Im seewärtigen deutschen Außenhandel wurde 2011 mit 249,5 Mio. t gut ein Viertel (25,3%) des gesamten deutschen Außenhandelsvolumens über deutsche Seehäfen abgewickelt. Die Waren hatten einen Wert von 437,2 Mrd. EUR (+14,4%).

• Über Seehäfen wurden im letzten Jahr 40,9 Mio. t Kohle-, Erdöl- und Erdgasprodukte umgeschlagen. Hinzu kamen 28,9 Mio. t Erze, Steine und Erden sowie 27,9 Mio. t chemische und 20,2 Mio. t landwirtschaftliche Erzeugnisse.

• Mineralöl ist mit 34,0% der wichtigste Energieträger in Deutschland. Rohöl muss zu 93%
(90,1 Mio. t) eingeführt werden: gut 39% (35,3 Mio. t) stammen aus Russland, 16% (14,7 Mio. t) aus der EU und 18% (16,5 Mio. t) aus den OPEC - Ländern.

Maritime Wirtschaft in Deutschland

  Kennzahlen zur maritimen Abhängigkeit der
Bundesrepublik Deutschland
  Deutscher Aussenhandel
  Deutsche Handelsflotte
 

Container

 

Schiffbau

  Schiffspassagen
  Fischerei und Fischereiflotte
  Binnenschifffahrt
  Welthandel und Welthandelsflotte
  Rohstoffe
     
Jahresbericht 2012
icon pdf Fakten und Zahlen zur maritimen Abhängigkeit
der Bundesrepublik Deutschland
     
       
       
Quelle: Deutsche Marine / Flottenkommando, Dezernat Handelsschifffahrt Marineschifffahrtleitung      
       
DMA
leinen los!schriftenreihen dmapressetermineechofreizeitfischereienergiebinnenschifffahrtaussenhandelziele der dmaimpressumkontaktLinksBeiratFoerdererdownloadsstiftungsvorstand dma